Eine rustikale Scheune, romantische Blumenarrangements und roséfarbene Dekoration – der Vintagetraum einer jeden Braut. Wie auch du im angesagten Trendthema heiraten kannst und welche Möglichkeiten der Kartengestaltung es für eine Vintagehochzeit gibt, zeige ich dir mit diesen drei angesagten Ideen: 

Vintage-Trend Nr. 1 – Material: Spitze

Ob in der Mode, in der Dekoration oder als Verzierung bei Karten: Der unangefochtene Sieger im Trenddesign Vintage ist das Spitzenband.
Mit Spitze kannst du nicht nur dein Brautkleid oder das deiner Brautjungfern verzieren, auch Tischschmuck, kleine Gläser oder Dekoobjekte erhalten mit Spitzenband das besondere Etwas. Besonders schön sieht es aus, wenn dieses Gestaltungselement auch in deiner Hochzeitspapeterie aufgegriffen werden. Wie wäre es zum Beispiel, wenn du deine Einladungskarten mit einem Spitzenband verschließt oder die Menükarte damit veredelst? Ein besonderer Hingucker ist es, wenn du das Spitzenband noch mit einem weiteren Band ergänzst oder dein Hochzeitslogo an einem Anhänger abbildest. Als Verschluss für deine Karten oder als einzelnes Dekoelement sind deiner Fantasie hier keine Grenzen gesetzt!

Eine Verzierung mit Spitze wertet die Karten auf besondere Weise auf, lässt sie edel und elegant erscheinen und verleiht deinem Fest das besondere Etwas.

 


Du möchtest nichts verpassen? Dann folge mir via facebook, Instagram oder abonniere den Newsletter.


 

Vintage-Trend Nr. 2 – Farben: Rosa & Creme

Hochzeitskarte im Vintagelook, Altrosa & Creme als Pocketfold

Zartes Rosa, Altrosa und Rosé in den verschiedensten Farbabstufungen verleiht deiner Feier eine elegante und romantische Note. Der Vintage-Charakter wird durch diese soften Pastellnoten elegant unterstrichen und kann sowohl im Brautstyling, als auch in der Dekoration der Feier oder in der Hochzeitspapeterie aufgegriffen werden. Stell dir z.B. zarte Blüten in Rosé in kleinen Glasvasen auf den Tischen vor. Oder ein opulentes Blumenarrangement aus Rosen und Fresien. Wie wäre es mit rosafarbener Tischwäsche, die im Watercolor-Stil eingefärbt wurde? Frag doch einfach mal bei deiner Hochzeitslocation nach oder gib die Tischwäsche in eine gute Wäscherei. Auch in der Hochzeitspapeterie kannst du mit der Farbe Rosa glänzen. Ob roséfarbene Klappkarte mit zarten Blütenmotiven oder eine ausgefallene Pocketfold in glänzendem Rosé: Du entscheidest, wie der Stil deiner Hochzeit in der Papeterie umgesetzt wird.

Kombiniere Rosé mit einem warmen Creme, und schaffe so die softe Grundlage deiner Gestaltung. Ob als Spitzenband (siehe Trend 1), Farbe des Brautkleids, des Anzughemds, der Tischwäsche oder der Kerzen; setze Creme bzw. Ivory als zarte Kontrastfarbe ein und unterstreiche so den luftig-leichten Vintage-Charakter deiner Feier.

Auch für deine Hochzeitskarten ist Creme eine gute Wahl! Ein cremefarbenes Papier eignet sich ganz hervorragend als Basis für deine Gestaltung im Vintage-Stil. Dieser warmer Farbton harmoniert mit Rosé, Rosa und Altrosa und lässt sich zum Beispiel als 300g-Karton wunderbar mit einer rosafarbenen Gestaltung bedrucken. So kommt dein individuelles Hochzeitsdesign besonders gut zur Geltung.
 
Mit der zeitlosen Farbe Rosa, die von PANTONE 2016 zur Trendfarbe gewählt wurde, in Kombination mit einem zarten Creme, liegst du immer goldrichtig!


Hier kannst du dir Designbeispiele von Hochzeitskarten ansehen!
Ich unterstütze dich gerne bei deiner individuellen Hochzeitspapeterie!
Kontakt


Vintage-Trend Nr. 3 – Druckveredelung: Weißdruck

Kraftpapierkarte und Weissdruck

Insbesondere beim Thema Karten ist weißer Druck auf farbigem Papier total gefragt. Es sieht festlich aus, wenn weiße Farbe auf dunkles Papier trifft. Einfach ein Hingucker! Dieses Druckverfahren ist sehr aufwendig, weil die Karten noch per Hand im Siebdruck bedruckt werden, danach einzeln getrocknet und gegebenenfalls noch einmal mit einer anderen Farbe nachgedruckt werden müssen. Der Aufwand und damit verbundene hohe Preis lohnt sich, denn du hältst  so eine ganz besondere Karte in Händen!

Wem dieser Aufwand zu hoch ist sei gesagt: man kann die Karten auch im Digitaldruck simulieren. Weiße Farbe im Siebdruck-Look, einfach, aber auch einfach schön!

Veredeln lassen sich Kraftpapierkarten noch mit einem farbigen Garn oder Juteband. Die idealen Karten für deine Vintagehochzeit mit rustikalem Touch. Festlich, modern und mit einem Hauch Retro.

Für welche Idee du dich auch entscheidest; wichtig ist, dass du dir und deinem Stil treu bleibst und das Fest so gestaltest, wie es zu dir und deinem Partner passt. Damit Vintage auch für dich zu deinem persönlichen Hochzeitstrend wird!

In diesem Sinne; bleib inspiriert!
Deine Ulrike // passion4paper


Du brauchst Unterstützung bei der Umsetzung deiner Einladungskarten?
Ich helfe dir gerne weiter und entwickle für dich ein einzigartiges Designkonzept deiner Hochzeitskarten!
Ich freue mich auf dich!
Kontakt


 

Fotos:
Nicole Wahl Fotografie
passion4paper

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken