Wer eine größere Feier plant, stolpert früher oder später über die Frage nach den Einladungskarten. Sicher möchten Sie, dass diese besonders kreativ und individuell sind und ein originelles Design haben. Wenn aber das Budget zu wünschen übrig lässt und auch die Zeit knapp wird, bietet es sich an, die Karten vom Profi designen zu lassen. Wenn es um das Drucken der Karten geht, kann man jedoch wiederum Geld sparen, indem man selbst Hand anlegt.

Eine Karte selbst designen – ein schwieriges Unterfangen

Wer kreativ ist, kann sich sicherlich auch zu Hause eine originelle Karte designen. Aber häufig scheitert es eben schon an der Kreativität. Hinzu kommen oft fehlende finanzielle oder technische Mittel, wie Bild- oder Designprogramme, die für die Umsetzung eines Konzepts vonnöten wären. Schließlich ist auch die Zeit ein wichtiger Faktor. Denn bis Sie sich ein geeignetes Design überlegt haben, dieses zu Papier gebracht und schließlich als PDF auf ihrem Rechner vorliegt, können viele Stunden vergehen – welche Ihnen für die weitere Planung ihres Festes wiederum fehlen.

Das Design vom Profi

Deshalb ist es sinnvoll, die Gestaltung Ihrer persönlichen Karte dem Profi zu überlassen. Die Vorlage für ihre Karte bekommen Sie dann als druckfertige PDF-Datei zugesandt. Nun können Sie diese entweder von einem professionellen Drucker anfertigen lassen oder bequem zu Hause drucken.

Das sollte man beim Drucken beachten

Drucker an, Druckauftrag stellen – fertig. In der Praxis läuft es leider oft nicht so problemlos. Denn allzu oft sieht die Vorschau auf dem Bildschirm makellos aus, von dem fertigen Druck kann man dies aber nicht behaupten. Es gibt aber einen Trick, wie man die Druckqualität des Druckers verbessern kann. Kleine, ungewollte Tintenpixel auf Ihrer Einladungskarte können Sie vermeiden, indem Sie die höchste Druckqualität auswählen. Dazu müssen Sie lediglich unter den Eigenschaften des Druckers die Druckqualität erhöhen. Dadurch verbraucht der Drucker zwar mehr Tinte, das Ergebnis wird aber deutlich verbessert.

Welches Equipment ist für einen hochwertigen Drucker nötig?

Ein hochwertiger Drucker alleine reicht für einen guten Druck nicht aus. Auch Patronen und Toner sollten von hoher Qualität sein. Diese sollten vom gleichen Hersteller wie der Drucker stammen. Zwar bieten Händler im Internet billigere Alternativen an, diese können jedoch in der Regel nicht mit der Qualität von Markenpatronen mithalten und den Drucker sogar schädigen. Sie sollten daher beim Kauf darauf achten, dass es sich um hochwertige Patronen bzw. Toner handelt. Entsprechende Modelle finden Sie beispielsweise bei TonerPartner. Auch die Wahl des richtigen Papiers spielt eine Rolle. Für eine Einladungskarte sollte das Papier etwas dicker sein, als das übliche Druckerpapier. Dafür bietet sich Papier ab 250g an. Vor der Benutzung sollten Sie jedoch prüfen, ob Ihr Drucker für das dicke Papier geeignet ist. Alternativ bietet sich auch hochwertiges Fotopapier als Druckgrundlage an. Je nach Design eignet sich auch farbiges Papier hervorragend für Ihre persönliche Karte.