Wir werden oft gefragt, welche Kartenart die richtige für den jeweiligen Anlass ist. Anhand eines exemplarischen Designs für zwei Anlässe (Hochzeit und Geburtstag/Party) möchten wir kurz erläutern, welche Möglichkeiten es gibt und welche Karte für welchen Anlass passt.

Variante 1: Exklusive Pocketfold-Karte

Eine Pocketfold-Karte ist eine Klappkarte, die neben dem Haupttext für die Einladung noch eine Tasche für Einleger und Einsteckkarten mit Zusatzinformationen beinhaltet. Im folgenden Beispiel wurde die Einladung für eine Hochzeit noch mit einer Einsteckkarte mit allgemeinen Informationen zum Fest und Ablauf ergänzt. Bis zu drei Karten können als Reiter gestaffelt in der Tasche Platz finden.

Einladung Pocketfold mit Einleger

In der folgenden Variante, als Einladung für eine Geburtstagsfeier, dient die Tasche dazu, eine Rückantwortkarte für die Zu- und Absagen zu verstauen.

Da es Pocketfolds auch in anderen Größen und Formaten gibt (z.B. quadratisch oder im Hochformat) kann auch eine CD mit Bildern, ein Foto, ein kleiner Umschlag, eine Faltkarte, der Ablauf einer Zeremonie (z.B. Taufe oder Firmenevent) oder z.B. auch Konfetti oder Reis in einem Umschlag mit beigelegt werden. Die Karte kann neben einer Einladung auch als Danksagung, Programmkarte usw. dienen.

Alle Pocketfolds müssen noch verschlossen werden, bevor sie einem Umschlag beigelegt werden. Mögliche Verschlussarten sind: Bänder, Papiersiegel, Banderolen oder Wachssiegel.

Vorteile:

  • große Mengen an Text und Zusatzinformationen können untergebracht werden
  • ca. 200 Farben und Muster zur Auswahl – beliebig untereinander kombinierbar
  • große Auswahl an Formaten
  • außergewöhnliche Karte mit hoher Qualität

Nachteile:

  • hochpreisig
  • längere Lieferzeit, da Hersteller in den USA sitzt (ca. 14 Tage reine Lieferzeit der Materialien, zzgl. Druck- und Produktionszeit. Auf Wunsch Expressversand gegen Aufpreis möglich)
  • nur US-Formate erhältlich (inch, keine DIN-Norm)

Variante 2: Klassische Bilderdruckkarten

Für diejenigen, die klassische Papiere und Formate bevorzugen, empfehlen wir immer die Bilderdruckpapiere. Hier können auf ein, zwei, oder vier Seiten alle Informationen zum Fest untergebracht werden. Zudem sind Bilderdruckpapiere günstig im Druck und können auf Wunsch auch innerhalb weniger Tage bedruckt werden.
Im nachfolgenden Beispiel wurde das obige Design als Hochzeitskarte auf eine Postkarte gedruckt. Veredelt werden kann die Karte noch, indem z.B. Ecken abgerundet werden, eine Lackierung oder eine Banderole angebracht wird. So können auch mehrere Karten hintereinander eingesteckt werden. Einfach, aber wirkungsvoll.

Als Klappkarte bietet eine Karte in DIN A6 oder DIN Lang auf vier Seiten viel Platz für Gestaltung und Text. Ein Einleger kann auch dieser Karte, lose oder mit einer Banderole befestigt, beigelegt werden.

Die Bilderdruckpapiere können als Einladung, Menükarte, Tischkarte, Danksagung, Anhänger, Gästebücher und vielem mehr eingesetzt werden.

Vorteile:

  • günstiger Preis
  • Standard-Größen preiswert druckbar
  • Sonderformate auf Anfrage (z.B. Kreis, Dreieck, Formen)
  • Veredelungen möglich (z.B. Lackierungen, Stanzungen)
  • kurze Lieferzeit
  • fast unbegrenzte Farbauswahl

Nachteile:

  • keine Tasche vorhanden
  • gewünschte Einleger liegen lose bei
  • weniger Auswahl an Premiumpapieren wie metallische Farben oder Muster

Wir hoffen Ihnen mit diesem Artikel einen kleinen Überblick über die Vor- und Nachteile gegeben zu haben. Falls Sie noch Fragen zu den Möglichkeiten haben oder eine Beratung wünschen, schreiben Sie uns eine Email oder kontaktieren Sie uns telefonisch.

Merken