Julia und Tobias wohnen und heiraten in Köln und möchten diese Verbindung zu ihrer Heimatstadt auch in ihrer Hochzeitspapeterie zeigen.

Im ersten Projekt der individuellen Hochzeitspapeterie – dem Hochzeitslogo – sollte diese Verbindung gestalterisch aufgegriffen werden. Und womit gelingt das besser als mit dem Kölner Dom? Das Brautpaar wünschte sich die Farben Altrosa, Lila und Flieder, so dass ich diesem Wunsch natürlich gerne nachgekommen bin.

Die Einladungen wurden als klassische vierseitige DIN Lang Klappkarte entwickelt. Der moderne Loungestil mit grafischen Icons, die bildlich den Ablauf der Feierlichkeiten erläutert, wird durch die Gestaltung unterstrichen. Das Logo mit den niedlichen Herzchen taucht natürlich auf der Vorder- und Innenseite der Hochzeitskarte auf und wird sich durch die restliche Papeterie des Brautpaares ziehen.

Zusätzlich zu den Einladungen wurden noch Kirchenhefte gestaltet, die aufgrund des ungewöhnlichen Formates aus dem Rahmen fallen. Ganz so wie sich das Brautpaar es gewünscht hatte. Die Kirchenprogramme wurden auf 120x210mm festen Karton doppelseitig gedruckt und enthalten neben dem Trauablauf auch den schönen „kölschen Trauspruch“ : „Ich schenk dir mi Hätz, pass jot drop op.“. Sehr passend, oder?

Natürlich sollen auch die Menükarten, hier für ein Hochzeitsbuffet, im passenden Design gestaltet werden:

Auf der Hochzeitsfeier hat die Papeterie wirklich schön mit dem Raum und der Deko harmoniert:

Foto: © Privat

Foto: © Privat

Foto: © Fabian Korte

Foto: © Fabian Korte


Abgerundet wurde die Hochzeit mit den passenden Danksagungen, die mit den vielen tollen Bildern der Hochzeit bedruckt wurden. Natürlich durfte auch hier der „kölsche Ton“ nicht fehlen:

DanksagungKoelnLilaTitelDanksagungKoelnLilaInnenDanksagungKoelnLilaRueckseiteMöchtest du auch eine Karte, die deine Heimatstadt widerspiegelt? Oder hast dich in diese „kölsche“ Hochzeitspapeterie verliebt? Dann sende mir doch bitte eine Anfrage per Email!

Jetzt Anfrage senden!


Merken

Merken